Eberhard Figlarek

Geboren 1939 in Crossen/Mulde als Kind einfacher Leute. Abitur in Zwickau. Mein Berufswunsch Journalist blieb mir wegen mangelnder marxistisch-leninistischer Kenntnisse versagt. Ausweichberuf: Bibliothekar, später nach Zweitstudium Handelswirtschaftler.

Ich schreibe sehr sporadisch, fast ausnahmslos Gedichte. Gewollt gewichtige Lebensansichten oder auch Themen von beispielgebender Größe und Tragweite sind mir dabei fremd.

Diverse Versuche, mit meinen Reimen Menschen zum Schmunzeln oder auch zum Lachen zu bringen, sind mir gelungen. Das freut mich. Wenn der aufmerksame Leser daneben auch manch nachdenklich stimmende Sentenz zwischen den Zeilen entdeckt, bin ich zufrieden.

Bücher:
Gerade noch zur rechten Zeit, Privatdruck, 2012
Tiere wie du und ich, Gedichte und Limericks, Privatdruck, 2013
Husarenliebe, Limericks, Privatdruck, 2013
Kleinvieh macht auch Mist, Limericks u.a., Privatdruck, 2014
Märchenhafte Impressionen, Balladen nach Märchen der Brüder Grimm, AndreBuch Verlag, 2015
Preisträger beim Wettbewerb „Chemnitzer Stadtgeschichten“ 2018

Lebensmotto:
Ich lobe mir den heiter’n Mann
am meisten unter meinen Gästen.
Wer sich nicht selbst zum besten halten kann,
der ist bestimmt nicht von den besten.
(Goethe)