Gerlinde Held

Auf dem Personalausweis steht das Geburtsjahr 1946. Ich bin in einer kleinen Stadt in Sachsen an der Mulde aufgewachsen und in der Schule waren Deutsche Sprache und Literatur meine Lieblingsfächer.
Den Weg zum 1. Chemnitzer Autorenverein fand ich im Dezember 2000 eher zufällig, anfangs nur als Zuhörer. Später folgten zaghafte Schreibversuche. Inzwischen habe ich schon mehrere Beiträge in Anthologien des Autorenvereins veröffentlicht. Das Lampenfieber beim Lesen meiner Texte ist allerdings geblieben.
Im Berufsleben als Arzt-Sekretärin blieb mir wenig Zeit zum Schreiben.
Nun bin ich im Ruhestand. In diesem neuen Lebensabschnitt habe ich meine Hobbys erweitert und bin dabei, Erlebtes bzw. Erdachtes aufzuschreiben.
Auf diesem Weg gehe ich langsam voran, das Ziel ist noch nicht absehbar…